• preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview

Solides Ergebnis der Masters in Voerde

geschrieben von Martin Epkenhans am 21. Juni 2016

Solides Ergebnis der Masters in Voerde

Für die Masters des WEICON Tri Finish Münster stand am 19. Juni die zweite Station in Voerde auf dem Programm. Nachdem Gerold Müller, Dieter Rosenbaum und Oliver Lübbert eine Woche zuvor mit Platz 14 im gut besetzten Rennen in Bonn schon gut vorgelegt hatten (wir erinnern uns:  der Bonn-Triathlon, aus dem wegen des hohen Pegels des Rheins ein Duathlon wurde), wollten nun Thomas Kogge, Martin Epkenhans und Michael Ernst nachlegen.

Jetzt schon zum dritten Mal findet der Voerder Triathlon nicht mehr im Industriegebiet statt, sondern im und um den Angelsee des ASV Löhnen.

Diese olympische Distanz hat einige Besonderheiten: Eine unglaublich langgezogene Wechselzone mit sehr langen Laufwegen (für das Sportabzeichen muss man weniger laufen…), das Schwimmen ist etwas zu lang, das Radfahren etwas zu kurz, dafür das Laufen wieder deutlich länger als 10 km. Die Atmosphäre war aber nicht zuletzt wegen des angenehmen Wetters, des klaren Wassers im Angelsee und der netten Organisation in Voerde sehr einladend.

Nach dem Schwimmen kam Michael Ernst nach 27 Minuten knapp 3 Minuten vor Martin Epkenhans aus dem Wasser, Thomas Kogge folgte eine weitere Minute danach. Auf dem Rad vergrößerte Michael den Vorsprung auf rund 10 Minuten auf die anderen beiden Tri Finisher. Martin und Thomas schafften es aber noch, Michael einzuholen (ein Jahr Zwangspause im Laufen kann man halt nicht einfach so wegstecken). Thomas finishte auf Rang 56 (2:40h), Martin auf Rang 58 (2:41h), auch Michael konnte mit Rang 64 (2:45h) noch ein paar Punkte erkämpfen. Dabei hatte Martin auf dem letzten Kilometer noch den Ehrgeiz den drohenden Angriff zweier Masterstarter abzuwenden, was in der Endabrechnung ein Vorteil war.

Damit landete man auf Rang 21 von 26 Teams und belegt nun in der Masters-Tabelle Rang 18. Von der Platzierung her gibt es sicher noch Luft nach oben. Wenn man aber den Anspruch des Masters Teams sieht (jeder kommt mal dran, wir wollen Spaß dabei haben), ist das Resultat völlig in Ordnung, die drei Starter haben ihr Bestes gegeben und hatten Spaß dabei. Auch wenn die Mastersliga die Liga der Älteren Triathleten ist, gab es nur einen Triathleten, der noch älter war als Martin.

Noch mehr Spaß hatte sicherlich Antje van Gemmern. Die Ex-Tri Finisherin konnte in neuen heimischen Gefilden die offene Klasse gewinnen. Durch ein sehr gutes Laufergebnis konnte sie mit der Gesamtzeit von 2:26h ihre Konkurrentinnen Daniela Keil (2:27h, Trias Hamm) und Andrea Höller (2:28h, TSV Bayer 04 Leverkusen) auf die Plätze verweisen.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss