Unterwegs mit den Besten

Bericht zur Bundesligasparte des Tri Finish

Unterwegs mit den Besten

In der neuen Ausgabe des Magazins Heimspiel findet ihr einen interessanten Bericht zur unserer Bundesligasparte. Schaut doch mal rein wenn ihr sie in die Finger bekommt. Die aktuelle Ausgabe gibt es noch beim Zeitschriftenhändler am Bahnhof Münster. Später folgt dann auch hier der Artikel.

WEICON Tri Finish Münster auch beim Regenrennen in Ingolstadt in der Erfolgsspur

WEICON Tri Finish Münster auch beim Regenrennen in Ingolstadt in der Erfolgsspur

Nachdem Pauken­schlag von Kader­mitglied Luca Heerdt beim Bonn Duathlon, dauerte es nur wenige Stunden bis zum nächsten histo­rischen Erfolg für Tri Finish Münster. Seth Rider sorgte mit Platz 2 für die größte Über­raschung des Tages für die Herren­mannschaft in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundes­liga. Und nicht nur er, sondern auch Oliver Blecher mit Platz 7, pulverisierte die bisherige beste Einzel­leistung in Bundesliga 1. Mit Kay Schweppes persönlicher Best­platzierung als 52. und Daniel Mehring als 69., sowie Pascal Ellmann als 75. sprang somit insgesamt ein hervor­ragender 8. Platz in der Tages­wertung heraus. Damit ist WEICON Tri Finish Münster nun auch Tabellen­achter.

Gelungener Jahresauftakt für Kay Schweppe

Gelungener Jahresauftakt für Kay Schweppe

Vergangenen Sonntag startete ich beim Indoor- Aquathlon in Luxemburg.

5.00 Uhr in der Frühe: Abfahrt für mich und einen Teil des NRW-Kaders nach Luxemburg. Dort angekommen bestaunte ich kurz die große gut ausgestattete Sportanlage mit 250 m Pools und der Indoor 200 m Laufbahn. Der Wettkampf war interessant aufgebaut: In acht Vorläufen wurden die Teilnehmer für die Viertelfinals entschieden, dann folgte das Halbfinale und zum Schluss das Finale. Die Distanzen pro Wettkampf betrugen 250 m schwimmen und 1 km laufen.

Triathlon-Wochenende nicht nur in Münster, sondern auch in Düsseldorf!

Am Sonntag wird das dritte Rennen in der ersten Triathlon Bundesliga ausgetragen. Nach den Plätzen 9 in Buschhütten und 11 in Kraichgau steht die M1 auf dem 10 Platz der ersten Liga. Marco Akershoek, der im letzten Jahr als erster vom Rad abstieg, ist natürlich wieder dabei. Aber auch Luca Herdt der die letzten Jahre im Nachwuchscup startete und lieferte ist gesetzt. Seth Rider und Kay Schweppe, die ihre Triathlondebüts in Kraichgau gaben, sind auch mit von der Partie. Auch am Start ist Lukas Kampkötter, der sich von seiner Verletzung erholt hat und angreifen will. Start über die Sprintdistanz ist um 12:30 Uhr und es wird spannend, denn im Rahmen der ersten Bundesliga wird auch die Deutsche Meisterschaft der Elite stattfinden.

Wir drücken die Daumen dass das Wetter für beide Veranstaltungen stimmt und alles reibungslos über die Ziellinie geht!

2. Station: Bundesliga Kraichgau

2. Station: Bundesliga Kraichgau

Mit einem beherzten Rennen haben unsere 5 Jungs Seth, Patrick, Luca, Kay und Daniel die Top Ten nur knapp verfehlt und landeten beim Bundesligarennen in Kraichgau auf dem 11. Platz. Nach einem 9. Platz in Buschhütten wurde somit die Position im Mittelfeld gefestigt.

Bei Wind und Regen zum Duathlon nach Kalkar

Bei Wind und Regen zum Duathlon nach Kalkar

Kalkar 29.03.2015: Kalt, nass und stürmisch war es am Sonntagmorgen - bei kühlen 9° Grad wollte bei Teresa Pöpping und Daniel Mehring zunächst noch keine Vorfreude auf den Saisonbeginn aufkommen. Doch beide ließen sich von dem Wetter nicht beeindrucken und zeigten starke Leistungen!

DTU-Leistungstest in Saarbrücken

Unsere Athleten erfolgreich

DTU-Leistungstest in Saarbrücken

Letzten Samstag fand in Saarbrücken ein Leistungstest der Deutschen Triathlon Union statt. Vom Mondi Team Tri Finish Münster gingen Johanna Rellensmann, Luca Heerdt und Kay Schweppe an den Start.

Kay und Luca bei „Rund ums Bayer Kreuz“

Vergangenen Sonntag wurde der Lauf „Rund ums Bayer Kreuz“ ausgetragen. Diese Laufveranstaltung zählt zu einer der größten in Deutschland. Unsere beiden Youngstars Kay Schweppe (Jr. 1998), der seit diesem Jahr neu im Bundesliga-Kader vertreten ist, und Luca Heerdt (Jr. 1995) nahmen daran erfolgreich teil.

Bei den sehr windigen Bedingungen konnten beide auf der DLV-vermessenen Strecke gute Leistungen erzielen. Während Kay eine neue persönliche Bestzeit von 16:56 Minuten erzielen konnte, verpasste Luca abermals den Sprung unter die 16 Minuten-Marke und schaffte aber erneut eine Punktlandung auf 16:00. Damit belegte Luca den 5. Platz und Kay landete auf Platz 12. Beide Athleten gaben sich zufrieden mit ihren Leistungen, denn für sie war es eine Vorbereitung auf die Leistungsüberprüfung am Triathlon-Bundesstützpunkt in Saarbrücken in zwei Wochen. Dort haben beide die Chance sich für internationale Wettbewerbe im Rahmen des Europacups zu qualifizieren.

 

 

Frühlingsgrüße aus den Niederlanden

Mit einer neuen Bestzeit über 10 km meldet sich Marco Akershoek von unserer "Außenstelle" in den Niederlanden.

In Schoorl erzielte er trotz windiger Bedingungen die Topzeit von 33:09 min.

Wir freuen uns darauf ihn dieses Jahr wieder im Bundesligazirkus für das Team Mondi Tri Finish Münster an der Startlinie sehen zu können.

 

Heute war die Weltelite zu stark – Mondi TriFinish Münster nur auf Platz 13 in der 1. Bundesliga im Kraichgau

Heute war die Weltelite zu stark – Mondi TriFinish Münster nur auf Platz 13 in der 1. Bundesliga im Kraichgau

Für die M1 stand am vergangenen Wochenende der zweite Wettkampf der 1. Bundesliga auf dem Programm. Nach den Stürzen und dem damit zwangläufigem Ausscheiden im Teamwettkampf von Buschhütten, galt es nun Punkte gegen den Abstieg gut zu machen. Im Wettkampf auf der Sprintdistanz der im Rahmenprogamm am Vorabend der Challenge Kraichgau ausgetragen wurde, gingen Max Ludwig, Lukas Kampkötter, Henry Beck, Julian Fritzenschaft und Niclas Bez an den Start.

Testläufe des Bundesligakaders am ersten Advent

Testläufe des Bundesligakaders am ersten Advent

Alle Jahre wieder …, so auch in diesem Jahr, erwacht der Bundes­liga-Kader von Mondi Tri Finish Münster pünkt­lich zum ersten Advent aus dem tri­ath­le­tischen (Vor-)Win­ter­schlaf namens Saison­pause. Die Umfänge werden wieder ge­stei­gert, leich­tere Ver­letzungen werden aus­kuriert und die ein oder andere Erkäl­tung wird als dank­bare Gele­gen­heit zum Pau­sieren genutzt.

NORDENIA Tri Finish wird MONDI Tri Finish

Nach der Übernahme unseres namensgebenden Hauptsponsors NORDENIA International AG durch den in London und Johannesburg notierten Papier- und Verpackungsmittelhersteller MONDI, ändert sich ab sofort und mit Auswirkung auf die kommende Wettkampf-Saison auch die Kennzeichnung der Tri Finish Liga-Mannschaften. Alle acht Teams starten in der kommenden Serie unter dem offiziellen Namen MONDI Tri Finish Münster.   

Sponsorenmappe

Die Saison 2013 steht in den Startlöchern, das Grundlagentraining hat begonnen, alle sind jetzt schon heiß auf die Zukunft. Voller stolz präsentieren wir da natürlich unsere – in liebevoller Eigenregie entworfene – Sponsorenmappe.
zur Sponsorenmappe

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss