Abschlusswettkampf 2. Bundesliga

geschrieben von M. Reimer am 07. September 2012

Abschlusswettkampf 2. Bundesliga

Die zweite Triathlon-Bundesliga, Gruppe Nord, beendet am kommenden Sonntag, 09. September mit dem Wettkampf in Weimar die Saison. Zwar scheinen schon einige Vorentscheidungen gefallen, doch sind auch noch einige Fragen offen. Die größte Frage: Wer steigt in die 1. Bundesliga auf. Nordenia Trifinish Münster liegt mit 3 Punkten Vorsprung auf einem Aufstiegsplatz. Der Ausrichtende Verein Ing. Weimar ist nächster Verfolger.

Bei den Herren ist der zweiten Mannschaft des Champion System Witten die Meisterschaft kaum mehr zu nehmen. Mit acht Punkten liegen die Ruhrstädter  souverän in Führung. Bereits ein achter Rang würde zur Meisterschaft reichen. Nordenia Trifinish Münster und ihr hartnäckigster Konkurrent Weimar kämpfen aber um den begehrten Platz in der Eliteliga, da Witten, Buschhütten und Köln bereits jeweils ein Erstligateam haben. Teamchef Reimer stellte für den entscheidenden Sonntag Daniel Mehring, Konstantin Seufert, Christoph Busche, Stefan Holtkötter und Sascha Hoffmann auf. In der Kulturhauptstadt steht ein Mannschaftssprint (750 Meter Schwimmen - 20km Radfahren - 5km Laufen) auf dem Programm. Gerade diese Wettkampfform hat sich in den letzten Jahren als Spezialdisziplin der Münsteraner herausgestellt. Doch beide Vereine, Weimar und Münster, konnten Anfang der Saison in einem Mannschaftssprint  auf dem Podest landen (Weimar 1, Münster 3). Für Spannung ist also gesorgt.

Das Schwimmen wartet dabei mit zwei Besonderheiten auf. Einerseits wird in umgekehrter Reihenfolge der Tabelle gestartet. Andererseits wird in dem Freibad nicht stupide in Bahnen geschwommen, sondern es ist mittels Bojen ein Rundkurs von 250 Meter abgesteckt. Hier wird Stefan Holtkötter hoffentlich für Tempo sorgen, um dann den starken Radfahrern Konstantin und Sascha das Zepter in die Hand zu geben.
Beim Radfahren ist auf 2,5 km Rundkurs, der acht Mal zu absolvieren ist, Windschattenfahren innerhalb der Mannschaft erlaubt und gewünscht, zwischen den Teams verboten. Besonders bei dem Wendepunkt ist von den Teilnehmenden höchste Konzentration gefragt. Auch das Laufen wird auf einem Rundkurs, der vier Mal zu bewältigen ist, ausgetragen. Hier werden wohl vor allem Daniel und Christoph für das hoffentlich hohe Tempo sorgen.

Der gesamte Wettkampf wird rund um das Schwanseebad ausgetragen und kann von den Zuschauern gut eingehen werden. Drückt unseren Jungs die Daumen!

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss