Nächster Halt des TriFinish Express in der 2. Bundesliga: Grimma

geschrieben von Michael Günnigmann am 04. Juli 2016

Nächster Halt des TriFinish Express in der 2. Bundesliga: Grimma

An vergangenen Wochenende fand – das mittlerweile traditionelle – Rennen mit Biathlon-Charakter statt. Einem Bike-and-Run Prolog am Morgen folgte zur Mittagszeit eine klassische Sprint­dis­tanz, in die mit den Rück­stän­den des Auf­takt­wett­be­werbes über 12k Rad und 3,7k Laufen gegangen wurde.

Am Samstag musste aber zunächst die fünfstündige Anfahrt absolviert werden. Unterwegs wurden Imke Sumbeck in Osnabrück und Franziska Bossow in Bielefeld eingeladen. Somit waren die beiden Teams komplett – nachdem Lokalmatador Pascal Ellmann – er wohnt in Leipzig – erst am Sonntag zum Team stieß. Bei den Damen waren, neben den oben genannten, noch Sophia Salzwedel und Teresa Pöpping am Start und bei den Herren Daniel Mehring, Sascha Schücker, Philipp Hein und Sebastian Czerny. Die Betreuung der beiden Teams übernahm – dankenswerterweise – dieses Mal Michael Günnigmann. 

Aus Sicherheitsgründen musste auf eine Streckenbesichtigung auf dem Rad verzichtet werden, da die äußeren Gegebenheiten vor Ort (Regen, rutschiges Kopfsteinplaster) alles andere als einladend waren. So mussten sich unsere armen Athletinnen und Athleten mit den regionalen Köstlichkeiten (Pizza und Pasta) begnügen und ließen sich lieber von einer interessanten Radstrecke überraschen. Die Nachtruhe wäre - laut interner Quellen – ganz bestimmt eingehalten worden – jedoch verhinderte das die patriotische Ader und das Freudengeschrei benachbarter Hotelgäste.

Nun aber zu den wichtigen Ereignissen des Sonntags. Gestartet wurde für die Herren um 8:45 und für die Damen um 9:05. Hier wurde von beiden Teams bereits die gute Ausgangslage, für den späteren Sprintwettbewerb, gelegt.

Unsere Jungs belegten den soliden fünften Zwischenstand nach dem Prolog – einmal mehr wurde ihnen die Show von unserem Damenteam genommen, die gleich mit Platz 3 - ex aequo mit dem Team von Stadtwerke Witten – ihren erneuten Anspruch auf das Podest unterstrichen!

Während die Damen eine etwas ruhigere Regenerationsausfahrt bevorzugten – durfte Sascha bei der Lockerung der Beine seine Sprintqualitäten unter Beweis stellen, als ihn ein Kampfhund von Hinten stellen wollte.

Um 12:00 startete das schnellste Herrenteam vom Vormittag, temperaturbedingt mit Neopren, in die Fluten der Mulde - unsere Herren 50 Sekunden dahinter. Schon bald bildeten sich größere Gruppen auf dem Rad, die Zweite angeführt von unseren Münsteranern. Diese konnten mit einem starken Schlusslauf den 7. Platz hart erkämpfen, nachdem sie zwischenzeitlich bereits auf Platz 9 zurückgefallen waren – Pascal Ellmann, der der glückliche Gewinner der ‚zu schiebenden Person’ war, zeigte ungeheuren Kampfgeist und machte dies erst möglich! Mit diesem Resultat sind wir nun auch endlich in der oberen Tabellenhälfte bei den Herren angekommen.

Eine Stunde später war es auch für die Damen soweit, und so wurde mit 41 Sekunden Rückstand die Jagd auf die zuvor gestarteten Teams von KTT 01 Köln und Hannover 96 aufgenommen. Nach einem etwas chaotischen Schwimmen, bei dem die geplante Reihenfolge einer Dreiecksformation mit Sophia an der Spitze, nicht eingehalten werden konnte, wechselte das Team als Drittes auf die Radstrecke. Obwohl ein kurzfristiges Innehaben der zweiten Position möglich war, musste man schlussendlich den schnelleren und als Favoriten in dieses Rennen gestarteten Kölnerinnen ziehen lassen. Trotzdem war das Laufen sowohl im Prolog als auch im Hauptrennen mehr als zufriedenstellend, wobei sich die Formation Franzi, Teresa und Sophia wie in Gütersloh bewährte. Somit wurde das Podest von Eutin bestätigt, und Tabellenrang 4 gefestigt – mit Luft nach Oben.

Diese günstige Ausgangslage erlaubt es nun ganz entspannt beim nächsten Halt der 2. Bundesliga Nord das Heimrennen in Münster zu rocken!

Sophia, Ösi, Daniel

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss