Auch außerhalb der Liga sehr gute Ergebnisse der Damenmannschaft

geschrieben von Sarah Gerling am 20. August 2013

Auch außerhalb der Liga sehr gute Ergebnisse der Damenmannschaft

In der langen Wett­kampf­pause des Liga-Betriebs der ver­gangen Wochen sind viele Mitglieder beider Damen­mannschaften in Eigenregie gestartet und haben durchweg gute Ergebnisse erzielt.

Nina Flockau startete Anfang Juli beim Ironman Frankfurt. Bei ihrer zweiten Teilnahme über die Langdistanz erzielte sie mit einer Zeit von 11:52 Stunden einen guten 22. Platz in ihrer Altersklasse (von 41 Finisherinnen bzw. insgesamt 60 Starterinnen in dieser AK). Ein Kurzbericht des Wettkampfs in gesondertem Artikel.

Marina Günnigmann wurde mit einer Zeit von (1:07:40) beim Channel Triathlon in Altenrheine Altersklassen NRW-Meisterin über die Sprintdistanz. Der zweite Platz ging an Bärbel Gröne (1:09:31). Kurz hinter Bärbel wechselte Marina auf die Radstrecke, wo die beiden ihre Positionen tauschten. Dicht gefolgt von Bärbel ging Marina auf die Laufstecke und konnte dort ihre Stärke unter Beweis stellen. Bärbel zeigte auf der Laufstrecke ihr Kämpfergesicht und konnte im Zielsprint Konkurrentinnen weg ziehen.

Ebenfalls in Rheine, jedoch auf der Olympischen Distanz starteten Susanne Höing (2:31:02) und Anna Mentrup (2:38:44) und gewannen beide jeweils ihre Altersklasse. Anna, der das schwimmen im Kanal nicht so gut gefiel, wollte „nur wieder raus“ und legte dort ordentlich Tempo vor. Der schnelle Wechsel zum Rad schlug ihr dann jedoch auf den Magen, weswegen das Radfahren nicht ganz ihren Ansprüchen genügte. Auf der Laufstrecke konnte sie dann aber wieder durchstarten und machte einige mein Radfahren verlorene Plätze wieder gut. Für Susi war es der erste Start überhaupt in dieser Saison und sie war mit dem Rennen und dem Ergebnis gleichermaßen zufrieden.

Und gerade am vergangenen Samstag machten sich Miriam Mais, Antje van Gemmern und Sarah Gerling ins bergische Land nach Hückeswagen. Miri startete über die Sprintdistanz und konnte nach gutem Schwimmen auf der anspruchsvollen Radstrecke ihre Stärke in dieser Disziplin ausspielen. Leider zwangen sie Magenkrämpfe auf der Laufstrecke dazu Tempo rauszunehmen, wodurch sie viel Zeit verlor. Mit einer Zeit von 1:24:11 finishte sie dennoch im guten Mittelfeld. Für Antje und Sarah hieß es bereits morgens früh: Start zur Mitteldistanz. Nach erneut gutem Schwimmen ging Sarah einige Minuten vor Antje auf die von ihr gefürchtete Radstrecke. Minuten, die Antje bereits nach drei von acht zu fahrenden Runden wieder aufholte. Mit gleichmäßigem Lauf über den anschließenden Halbmarathon erreichte sie das Ziel nach 4:53:11. Froh vom Rad runter zu sein konnte Sarah ihr Lauftempo Runde um Runde steigern und finishte ihre erste Mitteldistanz in 5:04:26. Bei sehr starker Konkurrenz freuten sich beide über den jeweils dritten Platz ihrer Altersklassen.

Wir freuen uns den Team-Sprint der NRW-Liga am kommenden Sonntag in Krefeld und auf den Saisonabschluss beider Mannschaften (NRW- und Regionalliga) in Ratingen am ersten Septemberwochenende.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss