W1 weiter auf Erfolgskurs

geschrieben von Marina Günnigmann am 25. August 2013

W1 weiter auf Erfolgskurs

Nach einer über 2-monatigen Wettkampfpause bedingt durch den Ausfall des Wettkampfes in Witten durften die Damen von Mondi Tri Finish Münster endlich wieder an den Start. Auf dem Programm stand in Krefeld ein spannender Teamsprint über 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Wie beim ersten Teamsprint in Gladbeck durften dabei 4 Damen an den Start gehen, wobei 3 das Ziel erreichen müssen. In der momentanen Bestbesetzung Johanna Rellensmann, Linda Schücker, Teresa Pöpping und Marina Günnigmann spekulierte man auf einen Platz in den Top 5, wenn nicht sogar auf dem Treppchen.

Eine Stunde nach den Herren der zweiten Bundesliga war es dann so weit. Beim Schwimmen auf der Ruderstrecke im Elfrather See wollte Linda Teresa ziehen und Marina sollte versuchen, möglichst lange dran zu bleiben, während Topschwimmerin Johanna locker vorweg schwamm. Dieser Plan klappte zumindest bei den ersten beiden, Marina ließ sich leider von einer anderen Schwimmerin verwirren, verlor den Anschluss und konnte erst mit über 1:30min Abstand auf die anderen das Wasser verlassen.  Diese warteten geduldig in der Wechselzone und so konnten die 4 geschlossen losfahren. Auf dem Rad machte Linda vorne ordentlich Tempo, so dass das Team sich mit der besten Radzeit der Liga von Platz 8 weit nach vorne schieben konnte und mit 6 weiteren Teams fast gleichzeitig auf die Laufstrecke ging – das Rennen um die Plätze 2 und 3 war eröffnet, da einsam an der Spitze die Damen von Buschhütten (allesamt Mitglieder der Bundesligamannschaft) ihr Rennen liefen. Unsere Damen versuchten zunächst zu viert zusammen zu bleiben, wobei Teresa schnell entschied, dass ihr das Tempo zu hoch war. Die anderen drei schoben sich direkt zu Beginn der Laufstrecke auf Platz 4 vor und überholten schon nach kurzer Zeit die Drittplatzierten vom SSF Bonn. Auch die Zweitplatzierten vom Krefelder Kanu Klub waren auf Sichtweite. Abwechselnd von Johanna und Linda geschoben und unterstützt vom Fanclub des TriFinish kämpfte Marina bis zum Ende und wuchs über sich hinaus – dennoch blieben die Krefelder 2 Sekunden vor. Mit der besten Laufzeit von 21.04min waren die Damen aber durchaus zufrieden und auch Teresa war in 22:05min schneller als die meisten anderen Teams.

Nach dem Sieg in Indeland freuten sich die Damen riesig über den erneuten Podiumsplatz, zugleich schob sich Mondi Tri Finish auch in der Tabelle einen Platz nach vorne auf Rang 5.

Kommentare (4)

  • Gerriet Ohls

    Gerriet Ohls

    26 August 2013 um 12:37 |
    Saustark Mädels!

    antworten

  • Rolf Sudmann

    Rolf Sudmann

    26 August 2013 um 20:34 |
    Tolle Leistung, Gut gemacht.

    antworten

  • Franziska Schmidt

    Franziska Schmidt

    26 August 2013 um 23:39 |
    Hat Spaß gemacht euch anzufeuern :) Weitere Bilder gibt es hier:

    http://www.flickr.com/photos/79929546@N08/

    antworten

  • Doris Höwer

    Doris Höwer

    02 September 2013 um 19:06 |
    Wow, Powerfrauen herzlichen Glückwunsch!

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss