Regionalliga Frauen – Verl

geschrieben von Thomas Sievers am 17. Juli 2013

Regionalliga Frauen – Verl

Beim Großkampftag in Verl gingen am vergangen Sonntag neben der 2. Bundesliga, der M4 (Glückwunsch zum Aufstieg, Jungs!) und M5 auch die Damen der Regionalliga ins Rennen.

Der vorletzte Wettkampf der Regionalliga fing zwar aufgrund einer personellen Umbesetzung keine 24 Stunden vor dem Start etwas holprig an,  doch am Ende steht der 15. Platz.

Bereits um kurz nach 10 Uhr gingen Sarah Gerling, Miriam Mais und Christine Westerburg auf die 1,3 km lange Schwimmstrecke im Verler Badesee. Nach sehr gutem Schwimmen verließ Sarah das Wasser als 5., eine Position die sie auf dem Rad leider nicht halten konnte. Auf der abschließenden, nicht ganz 10 km langen Laufstrecke lief sie Bestzeit und konnte noch einige Starterinnen hinter sich lassen. Am Ende reichte es mit einer Zeit von 2:27:45 für Platz 35.

Tine und Miri kamen innerhalb von wenigen Sekunden zueinander aus dem Wasser und konnten fast gemeinsam aufs Rad wechseln. Während Tine etwas brauchte um beim Radfahren ihren Rhythmus zu finden startete Miri gleich durch und konnte sogar einen kleinen Vorsprung herausfahren. Auf der Laufstrecke nahm Tine die Verfolgung auf kam schlussendlich mit einer Zeit von 2:35:20 als 43. Ins Ziel. Miri finishte ihre erste olympische Distanz nur eine Minute später (44. 2:36:31).

 

Auf der olympischen Distanz im freien Feld war mit Antje van Gemmern eine weitere Starterin des Damenkaders unterwegs. Nach für sie vergleichsweise verhaltenem Radfahren, dafür aber formidabler Laufleistung gewann Antje mit einer Zeit von 2:26:19 ihre Altersklasse.

 

Die nächsten Starts der Frauen ist der Teamsprint der NRW-Liga am 25.08. in Krefeld gefolgt vom Saisonabschluss beider Ligen am 08.09. in Ratingen.

 

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss