Patrick Dirksmeier- erfolgreich am Hafen

Im September 2019 gewann Patrick im Hafen von Münster das 4 km Ultraschwimmen. Am Sonntag, den 28. Juni folgt für den Triathleten mit reichlich Verzögerung an gleicher Stelle die zweite Disziplin, ein 40 km Radrennen auf der Plattform Zwift. Patrick zieht es schon seit Jahren immer wieder an den Hafen. So manch einer erinnert sich noch an das Jahr 2010, als Patrick, damals noch W+F Münster sich mit Thorsten Grandke von Tri Finish Münster nicht nur beim Sparda.Münster City Triathlon in den inzwischen abgerissenen Osmohallen packende Duelle lieferten. Es sollte nicht sein erster Sieg in Münster sein. Auch die Wahl zum Sportler des Jahres in Münster hat er mehrfach gewonnen. Nachdem er zwischenzeitlich Bundesligaluft geschnuppert hat, um sich dann sehr erfolgreich auf längeren Distanzen zu etablieren, kehrt er bedingt durch die besonderen Umstände in diesem Jahr in Bundesliga und an den Hafen zurück.

P.S. Auch in diesem Jahr wird es ein Ultraschwimmen geben, doch dazu mehr demnächst an anderer Stelle

Luca Heerdt und die geänderte Saison

Luca gehört zu den wenigen Triathleten, die in diesem Jahr bereits erfolgreich einen Triathlon gefinisht haben. Nein, damit ist nicht der virtuelle Sparda-Münster City Triathlon gemeint. Kurz vor dem Lockdown eröffnete Luca beim Ironman 70.3 in Dubai für dich die Saison 2020, in der noch weitere Mitteldistanzen geplant waren. Doch bei diesemeinen Triathlon ist es bisher geblieben. Am Sonntag, den 28. Juni sollte das Unternehmen Titelverteidigung Sparda-Münster City Triathlon folgen. Diesen Wettkampf hat Luca nun bereits Anfang der Woche virtuell gefinisht, so dass er sich stattdessen am Hafen auf die Rolle setzen kann. Wer sich also gerne auf Zwift mir Luca messen möchte, ist gerne eingeladen. Mitfahren kann jeder.

Mannschaften werden für 2019 neu aufgestellt

Das Jahr 2019 bringt hinsichtlich des Ligabetriebes ein paar Neuerungen mit sich.

Nach der Saison 2018 gingen die Mannschaftsbetreuer, gemeinsam mit dem Vorstand, in die Zäsur und haben beschlossen den Ligabetrieb neu zu sortieren.

So wurde beschlossen das die 1. Damenmannschaft zukünftig nicht mehr in der 2. Bundesliga an den Start gehen wird. Anhaltende Besetzungsprobleme der vergangenen Jahre haben zu dem Entschluss geführt, wieder mehr auf Breitensport und somit heimische Athletinnen zu setzen.

Da vom NRW TV nun noch eine weitere Liga gegründet wurde, bedeutet dies das die W1 zukünftig in der Regionalliga und die W2 in der Oberliga an den Start gehen wird. Somit bleibt es bei zwei Damenteams.

Bei den Herrenteams führte der gleiche Grund zu der ersatzlosen Abmeldung der Oberliga Mannschaft M4. Hier konnte der letzte Wettkampf im Jahr 2018 sogar gar nicht mehr bestritten werden. Durch die Abmeldung soll die Besetzung der verbleibenden Teams sicher gestellt werden.

Dadurch ergeben sich Änderungen der Mannschaftsbezeichnungen. Aus der Verbandsliga- Mannschaft, bisher M5, wird die neue M4. Sie startet natürlich weiterhin in der Verbandsliga.

Aus der Landesliga- Mannschaft, bisher M6, wird demnach die neue M5. Auch hier bleibt es bei der Landesliga.

So sind wir auch 2019 noch mit 8 (!!!) Mannschaften im Liga- Alltag vertreten.

Platz 7 in der 1. Triathlonbundesliga in Düsseldorf

Platz 7 in der 1. Triathlonbundesliga in Düsseldorf

Am Sonntag, den 1 Juli 2018 wurde das zweite Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga am Medienhafen in Düsseldorf ausgetragen. Inzwischen spüren auch wir von WEICON Tri Finish Münster wie eng der Wettkampfkalender insbesondere im oberen Elitebereich gesteckt ist. Dennoch haben wir wieder eine sehr gute Mannschaft zusammenbekommen. Neuzugang Tyler Smith von den Bermudas, der in Leeds studiert, reiste am Samstag aus dem niederländischen Holten an, wo er beim ETU Sprint Triathlon Premium European Cup einen hervorragenden 10. Platz belegt hat. Yannic Stollenwerk musste seinen dort geplanten Start krankheitsbedingt absagen, fühlte sich für das Rennen in Düsseldorf jedoch ausreichend fit. Unser dänischer Neuzugang  Mads Mortensen empfahl sich im Juni bei seinem Start in der 2. Bundesliga-Nord mit einem 17. Platz für höheres und kam extra aus Esbjerg angereist. Komplettiert wurde das Quintett durch die Routiniers Luca Heerdt und Daniel Mehring.

  • weicon
  • zfs
  • Leeze
  • hengst
  • stadtwerke

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

   

Rechtliches

Impressum
Datenschutz