Gelungener Start in die Saison - Teil 2

geschrieben von Stefan Günnigmann am 07. Mai 2018

M3 auf Platz 1 grüßt die M5 auf Platz 1!

Gelungener Start in die Saison -  Teil 2

Für die dritte Mannschaft von Weicon Tri Finish Münster ging es zum Saisonauftakt der diesjährigen NRW-Ligasaison ins hügelige Siegerland nach Buschhütten-Kreuztal.

 

Beim Buschhüttener Triathlon galt es eine Kurzdistanz aus 1000m Schwimmen, 41km Radfahren und knapp 10 km Laufen zu bewältigen.

Durch den letztjährigen Abstieg aus der NRW-Liga war das Team besonders gespannt auf die Leistungsstärke der Liga und wie man sich dort einordnen würde. Auch der Blick auf die eigene Aufstellung versprach Spannung: Denn am Start waren neben den Routiniers Sascha Schücker und Stefan Günnigmann zum einen Manuel Reimer (letzter Ligastart vor 7 Jahren!) und Liga-Rookie Matthias Arnold (er konnte seine bisherigen Triathlonstarts an einer Rudererpranke abzählen).

Beim Schwimmen erwischten alle vier Athleten einen soliden Start. Sascha setzte sich direkt mit an die Spitze der Bahn und verließ das Wasser nach etwa 14:30 Minuten auf Position 17. Manuel nahm Stefan und Matthias in seinen Wasserschatten, so dass insbesondere Matthias eine nie für mögliche Schwimmzeit von etwa 15:15 Minuten schwamm. Alle drei saßen im Bereich Platz 23 bis Platz 29 auf dem Rad.

Hier lieferten insbesondere Matthias und Manuel ab. Mit der 3. bzw. 5. schnellsten Radzeit der Liga, fuhren sie in die Top10 vor und gesellten sich somit zu Sascha. Dieser konnte nur verwundert staunen, als Rookie Matthias nach etwa halber Radstrecke trotz aerodynamisch noch ausbaubarer Position an ihm vorbeiprügelte. Stefan kämpfte zu diesen Zeitpunkt noch mit seinem leichten Trainingsrückstand, beendete das Radfahren aber etwa auf Position 30.

Auf der Laufstrecke spielte insbesondere Sascha seine Stärke aus. Mit der viertschnellsten Laufzeit der Liga lief er auf genau diesen vierten Platz vor. Matthias beeindruckte auch hier mit einer soliden Leistung beendete seinen ersten Ligawettkampf überhaupt einem phänomenalen achten!!! Platz in den Top10. Augenreiben überall. Manu folgte kurz darauf auf Platz 13. Stefan machte auf der Laufstrecke noch etwa 10 Plätze gut und folgte auf Platz 23.

Diese geschlossene Mannschaftsleistung bedeutete Platzziffer 49 und somit Platz 1 im Tagesranking mit zugegeben knappen 2 Punkten Abstand vor dem Kölner Triathlon Team. Auch wenn dieser Platz in den nächsten Wettkämpfen wohl kaum zu halten dürfte, ein Auftakt der alle Athleten und Fans hoch zufrieden stimmte und schon fast nostalgisch werden ließ („O-Ton: Dann guckst du die Laufstrecke runter und siehst den Manu, Kopf im Nacken, Zähne zusammengebissen, Arme angewinkelt... wie früher... war das schön!“)

Kommentare (1)

  • Sascha Flockau

    Sascha Flockau

    07 Mai 2018 um 22:33 |
    ...und dann siehst Du den Manu... Herrlich!
    Du hast vergessen, den Schaum zu erwähnen!

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss