Nachtrag - Zweite Saisonstation für die M4 in Saerbeck

Nachtrag - Zweite Saisonstation für die M4 in Saerbeck

Besser spät als nie - auch wenn der Wettkampf nun schon einige Wochen zurückliegt, so gilt auch für diesen Bericht: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nach sanftem Drängen Holgers sollen jetzt noch die Ereignisse vom ersten Juliwochenende nachgereicht werden. Hier stand die zweite Oberliga-Saisonstation für das Oberligateam um Mannschaftsbetreuer Thomas Sievers an.

Tri Athleten in Riesenbeck

M4 landet auf Platz 8 - zu dritt

Tri Athleten in Riesenbeck

Unter ungünstigen Vorzeichen stand einmal mehr der dritte Start der M4 in der 2018er Saison in Riesenbeck. Eigentlich mit der Aufstellung Gerriet Ohls, Sasscha Schücker, Marc Schulze und Thomas Sievers gut besetzt, fiel kurzfristig doch Sascha als wohl stärkster Starter kurzfristig aus. Auf dem Ersatzstarter-Markt herrschte leider gähnende Leere (Dauer-Aushelfer und Mister Zuverlässig Lothar Bitz war leider schon durch zu viele Regionalliga- Starts für die Oberliga gesperrt), so dass die drei verbliebenen Jungs zu dritt in Riesenbeck antreten und das Beste daraus machen mussten.

Sturz überschattet Saisonauftakt der M4

Sturz überschattet Saisonauftakt der M4

Auch für die vierte Mannschaft des Tri Finish Münster ging es am vergangenen Wochenende endlich mit dem Ligageschäft los. Nachdem auch die anderen Herrenmannschaften der NRW-Ligen (M3 und M5) schon glänzend in die Saison gestartet waren, wollte auch die M4 in Kamen nachlegen.

M4 nach Saisonfinale zum vierten Mal in Folge auf Aufstiegsplatz

Tabellenplatz 4 nach Sassenberger Kurzdistanz

M4 nach Saisonfinale zum vierten Mal in Folge auf Aufstiegsplatz

Nach einer bislang mehr als zufriedenstellenden Saison lag die vierte Herren-Mannschaft des Tri Finish Münster vor der abschließenden Kurzdistanz im benachbarten Sassenberg auf dem vierten Platz der Regionalliga; und damit auf dem letzten der vier Aufstiegsplätze....

W2 und M4 sind in Altena erfolgreich

W2 und M4 sind in Altena erfolgreich

Am frühen Morgen ging es von Münster gemeinsam für die zweite Damenmannschaft und die vierte Herrenmannschaft von WEICON Tri Finish Münster nach Altena. Schon auf dem Hinweg zeigte das Sauerland sein hügeliges Gesicht...

M4 nach Gladbacher Sprint auf Aufstiegsplatz

Tri Finish setzt sich in der Spitze der Regionalliga fest

M4 nach Gladbacher Sprint auf Aufstiegsplatz

Die dritte Station der Regional­liga­saison 2016 führte die vierte Herren-Mannschaft des Tri Finish Münster nach Mönchen­­­glad­­bach. Hier stand ausnahmsweise mal keine Kurz- sondern eine Sprintdistanz an. Dieser Wettkampf konnte aber mit noch einigen weiteren Besonderheiten aufwarten...

Oops, we did it again!

Dritter Aufstieg in Folge für die M4

Oops, we did it again!

Zum Saisonfinale in der Oberliga konnten die vier M4-Starter Tim Habel, Andreas Jüdiges, Patrick Maron und Thomas Sievers mit einer recht komfortablen Ausgangsposition anreisen - drei Punkte Vorsprung auf den fünften Tabellenplatz sollten eigentlich reichen, um den Aufstieg sicher nach Hause zu bringen.

M4 weiter auf Aufstiegskurs

Platz 7 in Steinbeck trotz Besetzungsproblemen

M4 weiter auf Aufstiegskurs

Nach den ersten beiden für die vierte Mannschaft sehr gut gelaufenen Wettkämpfen in der laufenden Oberligasaison war schon im Vorfeld klar, dass dies an der dritten Station in Steinbeck nicht so einfach werden würde. 

Platz vier für die Vier der M4

Platz vier für die Vier der M4

Der zweite Wettkampftag der Oberliga brachte einen guten vierten Platz am Hagener Hengsteysee. Am Start waren Gerriet Ohls, Patrick Maron, Thomas Sievers und Julian Donnermeyer.

Ein ausführlicherer Bericht folgt in Kürze.

Hier die vollständigen Ergebnisse.

Aufstiegsparty der W1, M3 und M4 am 17.10.

Aufstiegsparty der W1, M3 und M4 am 17.10.

Am Freitagabend feierten die M4, M3 und W1 ihre gemeinsame Aufstiegs­feier. Zusammen mit Fans und Freunden, bei guter Stimmung, Flamm­kuchen und einigen Kalt­getränken ließen wir die Saison gemütlich ausklingen….

The Empire strikes back !

M4 holt sich den Tagessieg in Rheine und steigt auf !

The Empire strikes back !

Gerade mal einen Punkt lag die M4 vor dem Saisonfinale der Verbandsliga Nord in der Tabelle vor dem Drittplatzierten RC Lüdenscheid - und nur die ersten beiden Mannschaften würden in die Oberliga aufsteigen. So hat Teamkapitän Thomas Sievers auch die stärkste Besetzung nach Rheine  an den Start geschickt, die ihm zur Verfügung stand. Dass das aber noch lange keine Garantie ist, dass der Wettkampf auch wie erwartet läuft, hatte sich schon in Saerbeck gezeigt.

M4: Drama am Saerbecker Badesee - und doch Platz 2

M4: Drama am Saerbecker Badesee - und doch Platz 2

Die Erwartungshaltung war hoch für diesen dritten Wettkampftag in Saerbeck: Mit einer Top-Besetzung sollte es nun endlich klappen mit dem ersten Tagessieg in der Verbandsliga, auf den zuletzt unsere guten alten Bekannten aus Hamm abonniert gewesen sind. Doch erneut kam es anders, und das auf eine Weise, die man lieber nicht erleben möchte.

M4: Platz 2 trotz schweren Sturzes

Ein böser Sturz von Patrick Maron ohne Eigenverschulden sorgte dafür, dass die M4 heute in Saerbeck nur zu dritt ins Ziel kam. Die Untersuchung im Krankenhaus sorgte für Erleichterung; es gab keine schweren Verletzungen und Patrick konnte erfreulicherweise schon entlassen werden. Trotz dieses traurigen Zwischenfalls erreichte die M4 noch den zweiten Tagesrang und konnte die Aufstiegschance wahren.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

M4 Kamen: zwei Schritte vor, einer zurück

M4 Kamen: zwei Schritte vor, einer zurück

Die M4 konnte am zweiten von vier Wettkampftagen durch ein dritten Platz in der Verbandsliga Nord nach dem unglücklichen Fehlstart einiges an Boden gut machen und sich auf den dritten Platz in der Ligatabelle vorarbeiten. Dass es trotzdem eng werden dürfte mit dem Aufstieg, dafür sorgte ausgerechnet ein ehemaliges Vereinsmitglied...

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss