• preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview
  • preview

Mehr Sonne als Regen beim Auftaktrennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

geschrieben von Tim Habel am 06. Juni 2016

Mehr Sonne als Regen beim Auftaktrennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga

Zum Auftakt­rennen der 1.Bit­burger 0,0% Triathlon Bundes­liga ging es für die Athleten am Sams­tag dem 4. Juni ins baden-würt­tem­bergische Kraich­gau. Im Vor­feld des Rennens über die Mittel­distanz am Sonntag (5. Juni) gaben die Spezia­listen über die Sprint­distanz bereits am Vorabend ihr Stell­dichein. Etwas früher als geplant fiel der Start­schuss schon vor „Spielfilm­beginn“ (Startzeit 20:15 Uhr). Grund hierfür waren Vorboten auf nahende Unwetter. Schon den ganzen Tag war das Wetter sehr unbe­ständig und schwer vorher­zusehen.

Für die erste Herrenmannschaft von WEICON Tri Finish Münster hatten der Sportliche Leiter und seine Berater schon versucht das Optimum an den Start zu bringen. Zu den bekannten Lokalmatadoren Luca Heerdt und Kay Schweppe gesellte sich die Fraktion aus Nordamerika mit den Neuzugängen Xavier Grenier-Talavera (CAN/FRA) und Oliver Blecher (CAN) sowie Seth Rider (USA) der bereits im Vorjahr schon den Dress des Vereins trug.

Oliver überzeugte schon bei der ersten Disziplin und schaffte es als vierter aus dem Hardtsee, dicht gefolgt von Seth (7.) und Xavier (9.). Dahinter Kay (17.) und Luca (37.). Luca hatte nach dem harten Schwimmen zu kämpfen und verpasste knapp den Anschluss an die erste große Radgruppe die aus über 50 Athleten bestand. Auf der regennassen Fahrbahn kam es in der ersten Radgruppe zu Stürzen. Zur medizinischen Versorgung der Athleten blockierte ein Rettungswagen die Wettkampfstrecke. Kay, der im hinteren Feld der ersten Radgruppe war, wurde dies zum Verhängnis und er verlor den Anschluss an die Gruppe. Abgeschlagen bestritt Kay einen großen Teil der Radstrecke völlig allein. Auch die zweite Radgruppe um Luca, die bis dahin schon den Abstand verringern konnte, verloren durch die blockierte Radstrecke bis zu 40 Sekunden auf die erste Gruppe. Für Luca und Kay fast schon unmöglich zur Spitze aufzuschließen.

Oliver, Seth und Xavier hielten sich in der ersten, großen Radgruppe und gingen zusammen mit dem hiesigen Feld auf die Laufstrecke. Hier konnte sich Oliver am besten behaupten und kam als 17. ins Ziel, gefolgt von Seth auf Platz 21 und Xavier auf Platz 27. Luca, der schon viele Körner auf der Radstrecke ließ, fuhr am Ende mit der zweiten Gruppe an Kay vorbei, dessen Kräfte nach seinem harten Soloritt langsam nachließen. Jetzt lag es an Luca das Gesamtergebnis für WEICON Tri Finish Münster zu komplettieren. Gezeichnet vom Rad fahren, aber nicht aufgeben wollend, kämpfte sich Luca bis Platz 58 durch. Kay kam als 72. über die Ziellinie und lieferte an diesem Tag das Streichergebnis.

Somit schaffte es das jüngste Team der Liga, mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 19 Jahren, auf einen mehr als verdienten 7. Gesamtrang.

Schon am kommenden Sonntag dem 12. Juni geht es in Ingolstadt weiter mit der 1.Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga. Oliver und Seth werden auch bei diesem Wettkampf wieder in den Einteiler von WEICON Tri Finish Münster schlüpfen. Bis dahin verbringen sie die Zeit in der schönen Fahrradhauptstadt Münster. Auch Kay wird gesetzt sein. Hinzu kommt der Ligaroutinier Daniel Mehring sowie Ligadebutant und Neuzugang Pascal Ellmann.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

  • WEICON

  • zfs
  • fuji

  • preview
  • Leeze

Anschrift

  • Tri Finish Münster e.V.
    Wilhelmstraße 60
    48149 Münster

Kontakt

Folge TriFinish

Triathlon Bundesliga

logo bl weiss